Kategorien
ARTIKEL

2.10 Alles außer Corona

Letztes Jahr als ich anfing diesen Blog, diese Artikel zu schreiben, konnte ich noch nicht absehen, dass  ein paar Wochen später der Corona Virus die Weichen für unser aller Leben stellen würde.

Zu Beginn, hatte ich mir fest vorgenommen diesen Virus und die bald daraus resultierende Pandemie, niemals Thema meines Blogs werden zu lassen. Allerdings musste ich mich geschlagen geben, als ich mitten im ersten Lockdown und in selbstverordneter Quarantäne feststellte, dass es nun Teil des Lebens ist und ich nicht umhinkomme es auch mal in meinen schriftlichen Werken zu erwähnen. So entstand Artikel Nummer 9 .Vier coronaliche Weisheiten.

Das Wort „müde“ höre ich momentan mehr und mehr in meinem Umfeld und auch aus meinem Mund höre ich es kommen. Eine generelle Erschöpfung begleitet uns, den Umständen geschuldet.

Deswegen wahrscheinlich, sagte kürzlich eine Freundin zu mir: „Bitte alles, außer Corona!“. Mal flüchten können, abtauchen in andere Welten und Vorstellungen. Genau das, sollte auch immer der Sinn meines Blogs sein.

Also dachte ich mir, nach über einem Jahr „Handkäs unter Palmen“, sollte ich nun nochmal ein Statement zu meinem Blog abgeben. Vielleicht gibt es neue Leser, die meine Werke nicht von Anfang an verfolgt haben, oder Neugierige, die erst mit diesem Artikel starten werden.

Vielleicht gibt es die ganz Treuen unter euch, die mich seit Artikel Nummer eins begleiten, aber ein bisschen den Überblick verloren haben, was ich eigentlich mit diesen (fast) wöchentlichen Veröffentlichungen bezwecken möchte.

Eines kann ich sicher sagen, ich habe seit der Geburtsstunde von Handkäs unter Palmen bis jetzt immer wieder meinen persönlichen Blickwinkel neu ausrichten müssen. Ich wollte immer einfach schreiben, weil ich das schon als Kind geliebt habe. Was mir letztes Jahr fehlte, war der Aufhänger, der Grundstein. Durch meine Fernbeziehung eröffnete sich eine Verbindung für mich zu einer neuen Kultur, einer neuen Form von Leben und jede Menge Mut mal Neues zu wagen. Es inspirierte mich so sehr, und tut es auch heute noch, dass ich entschloss, das als mein Aufhänger zu nehmen.

So fing ich an, letztes Jahr diesen Blog zu schreiben, um mein neues Leben und all die neuen Inspirationen, die ich erfuhr, begreifen zu können und auch anderen nahe zu bringen.

Es war einfach mal was anderes und es sind nun mal die außergewöhnlichen Dinge, die Interesse wecken. Weshalb sonst, hört man gerne jedem Backpacker und Worldtraveler zu, wenn er von seinen Geschichten erzählt?

Meinen Leitspruch „Ich lasse mich inspirieren, um euch zu inspirieren“ – der musste erst geboren werden aus vielen Monaten schreiben.

Denn jetzt weiß ich, dass ist was ich tun möchte: inspirieren. Meine Artikel beschränken sich schon lange nicht mehr nur auf das Konzept „Meine Fernbeziehung – wie ist sie und was tut sie?“.

Sie und mein kulturell differierender Freund Ruy waren, und sind immer noch, meine größten Inspirationen. Dennoch, sind die unterschiedlichsten Themenbereiche auf meinem Blog zu finden. Ich würde behaupten, es ist für jeden etwas dabei.

Im Endeffekt gewinne und halte ich die Menschen als Leser, die gerne „meine Stimme“, meine Meinung hören – ganz egal was ich thematisiere. Ob das das Konstrukt Fernbeziehung ist, ein Ratgeber für Gran Canaria, meine individuellen Observationen und Gedanken oder aktuelle Geschehen der Welt.

Ich denke, das war für mich nochmal nötig zusammenzufassen. Das war ich mir zur Orientierung und euch zur Erläuterung nochmal schuldig.

Ich teile mich gerne mit durch das Schreiben und freue mich, wenn ich das Ventil für euch sein kann, was man manchmal braucht, um mal abzuschalten.

Ich hoffe ihr fühlt euch unterhalten und vielleicht inspiriere ich auch den einen oder anderen genau das zu tun, was das euch das Bauchgefühl sagt.

Bis bald

Saludos y un besito

Vegueta, Las Palmas de Gran Canaria
Ich freue mich über deine Bewertung!
So gehts: Für x Sterne, den xten Stern von rechts anklicken

2 Antworten auf „2.10 Alles außer Corona“

Mich inspieren und unterhalten deine Artikel immer… und ich weiß noch, wie gern du als Kind geschrieben hast 😅😘😘weiter so 😊😊

Ich finde es toll, dass du in diesem Artikel zurückblickst und rekapitulierst und in die Zukunft (deines Blogs) blickst! Ich freue mich auf weitere Inspirationen und Einblicke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.